Ein heikler Entführungsfall

#Aha😯

„Die Nazi-Jugendämter verteilten die „reinrassigen Kinder“ aus dem südpolnischen Kreis Zamość zur Adoption an SS-Familien. ….

Der Streit eskalierte, als die zuständige Sozialarbeiterin im Jugendamt Mönchengladbach-Wickrath ein Polnischverbot über Mutter und Kind verhängte. Als die Mutter sich dagegen wehrt und vor Gericht Recht bekommt, das Jugendamt aber bei seinem Polnischverbot bleibt, geht die junge Frau auf die Barrikaden und an die Öffentlichkeit. Sie gibt Interviews, gründet mit anderen betroffenen Eltern den Verein „Eltern gegen die Diskriminierung der Kinder“, klagt sich durch bis zum Bundesverfassungsgericht und verliert immer wieder, da die Gerichte sich meist auf die Expertise der Jugendämter verlassen. …“

 

„Die Nazi-Jugendämter verteilten die „reinrassigen Kinder“ aus dem südpolnischen Kreis Zamość zur Adoption an SS-Familien. ….

Der Streit eskalierte, als die zuständige Sozialarbeiterin im Jugendamt Mönchengladbach-Wickrath ein Polnischverbot über Mutter und Kind verhängte. Als die Mutter sich dagegen wehrt und vor Gericht Recht bekommt, das Jugendamt aber bei seinem Polnischverbot bleibt, geht die junge Frau auf die Barrikaden und an die Öffentlichkeit. Sie gibt Interviews, gründet mit anderen betroffenen Eltern den Verein „Eltern gegen die Diskriminierung der Kinder“, klagt sich durch bis zum Bundesverfassungsgericht und verliert immer wieder, da die Gerichte sich meist auf die Expertise der Jugendämter verlassen. …“

http://www.taz.de/!739651/

Advertisements